Sie sind hier: Zubehör -> Produktwerbung



Fleygur Produkt des Monats Juli 2017

Die Pferdepflege "wildcare"

Wir haben für Sie die Pflegeprodukte von der Firma bci Bio Cosmetics International GmbH getestet und stellen sie als "Produkt des Monats Juli 2017" vor.

 

bci Bio Cosmetics International GmbH
Expo Plaza 11
D-30539 Hannover
Vertretungsberechtigte Geschäftsführung:
Dr. Kathrin Dressel und Alexander Welter

Kontakt:

Fon +49 (511) 367 152-11
Fax +49 (511) 367 152-29
Mail: post@bci-bio-cosmetics.com

www.wild-care.de


Die Produkte für Pferde:

  • Pferde Haut- & Fell-Aufbaukur
  • Pferde Pflege & Glanz Shampoo
  • Pferde Hautöl
  • 2in1 Mähnen- und Schweifspray
  • Pferde Sensitiv Shampoo
  • Regenerations-Hautspray
6 Bilder

 

Die wildcare Philosphie:

"Wer sein Leben mit Tieren teilt, spürt jeden Tag die grenzenlose Liebe und Dankbarkeit, die nicht mehr verlangt als unsere Freundschaft. Das fundamentale Element einer Freundschaft bildet das gegenseitige Vertrauen. So haben wir es uns von Wildcare zur Aufgabe gemacht, unsere Freunde mit der bestmöglichen Pflege zu versorgen, um das Vertrauensverhältnis ganzheitlich zu stärken. Denn die Gesundheit unser Vierbeiner liegt in unseren eigenen Händen. Seit über 35 Jahren vertrauen wir auf die Kräfte der Natur und entwickeln nach strengen Kriterien 100% zertifizierte Naturkosmetik. Mit der ersten zertifizierten Tierpflegeserie nach NPS, schließen wir die bisherige Lücke zwischen Naturkosmetikprodukten für Zweibeiner und naturkosmetikbasierter Tierpflege und bieten allen Tierhaltern die Möglichkeit, ihre bewusste Lebenseinstellung auch auf ihr vierbeiniges Familienmitglied übertragen zu können.

Verzichten Sie aus Freundschaft zu Ihrem Tier auf chemische Inhaltsstoffe, die den natürlichen Lipidmantel sowie die Schleimhäute reizen und pflegen Sie Ihr Tier, wie es sich selbst pflegen würde: Mit den reinen Kräften aus der Natur."

Zu den Produkten und Inhaltsstoffen

Unser Test:

Getestet haben Veronika Raithel (Tonys Tagebuch) und das Fleygur Team.

Stigur

Testpferd Stigur hat eine sehr dichte Mähne und einen wirklich üppigen Schweif, beides kann einen beim Kämmen schon mal zur Verzweifelung bringen. Außerdem liebt Stigur Wasser. Wir legten also für Stigur einen richtig schönen Wellness-Nachmittag mit ganz viel Wasser ein.
Nachdem er so richtig nass gespritzt war, kam das "wildcare Pferde Pflege & Glanz Shampoo" zum Einsatz. Es hat eine angenehm frische Citrusnote, die aber schön dezent bleibt. Entweder man trägt es direkt mit den Händen auf oder man gibt einen Schuß in einen Eimer mit Wasser und benutzt dann einen Schwamm. Die "Eimer-Methode" ist unserer Meinung nach sparsamer in der Verwendung. Anschließend wurden Shampoo und Schmutzreste gut ausgespült und das Wasser abgestreift.
Nun wurde Stigur mit der "Pferde Haut-& Fell Aufbaukur" verwöhnt, die ins feuchte Fell einmassiert und nach kurzer Einwirkzeit ebenfalls ausgespült wird. Die Kur enthält Bio Sojaöl und Bio-AloeVera und rückfettende Substanzen, die die Feuchtigkeitsbalance unterstützen und den natürlichen Lipidmantel regenerieren sollen.

 

  • Stigur wird gewaschen
  • ein erstes Beschnuppern des Shampoos
  • und Wasser marsch
  • Dann mit dem Shampoo einshampoonieren
  • und anschließend gut ausspülen.
  • Jetzt die Haut- & Fell-Aufbaukur aufs Fell auftragen
  • und gleichmäßig verteilen.
  • und abduschen.
  • Fertig.
  • Zur besseren Kämmbarkeit von Schweif und Mähne
  • mit dem Glanzspray eingesprüht und gekämmt.
  • Nach der umfassenden Pflege sieht Stigur toll aus.
Shampoo und Kur sind laut Herstellerangaben 100% natürlichen Ursprungs, frei von Stoffen auf Mineralölbasis und PH-Hautneutral. Sie fühlen sich auch auf unserer menschlichen Haut angenehm an.
Nachdem Stigur getrocknet war, kamen noch Mähne und Schweif dran. Das "Pferde 2in1 Mähnen- und Schweifspray" lässt sich einfach aufsprühen und nach kurzer Einwirkzeit ist das Langhaar wirklich viel leichter kämmbar. Es wird auch für das Kämmen zwischendurch und für das Fell empfohlen. Hier aufgesprüht verleiht es einen schönen, langanhaltenden Glanz. Der Hersteller weist aber daraufhin, die Gurtlage auszulassen- wohl wegen einer möglichen Rutschgefahr des Sattels.
Wir haben deshalb Gurt- und Sattellage von Stigur auch nicht miteingesprüht!
Stigur hat seine "Beauty Behandlung" sichtbar genossen und sah anschließend wirklich toll aus: glänzendes Fell und seidiges Langhaar! Fast ist man versucht, die Produkte an sich selbst auszuprobieren... :-)

Stigur nach der Wasch- und Pflegeaktion

Gletta

Gletta hat sehr empfindliche Haut und leichtes Sommerekzem, welches zur Zeit aber kaum sichtbar ist. Einzig sieht man am Mähnenkamm und der Schweifrübe ein paar abgebrochene Haare, ein Zeichen dafür, dass sie sich dort etwas gescheuert hat. Deshalb haben wir an diesen Stellen das wildcare Hautöl aufgetragen und leicht einmassiert. Es läßt sich sehr fein und sparsam dosieren, einfach auftragen ohne zu Schmieren und riecht wirklich sehr angenehm natürlich. Schaut man sich die Liste der Inhaltsstoffe auf der Rückseite an (Sojaöl*, Traubenkernöl, Fettsäureester, Mandelöl*, Klettensamenöl*, Canolaöl*, Aloe Vera Extrakt*, Granatapfelextrakt*, Mischung äth. Öle**, äth. Ölinhaltsstoffe**, Vitamin E, Sonnenblumenöl*, Rosmarinextrakt*/*aus kontrolliert biologischem Anbau 
**natürliche ätherische Öle), findet man keine chemischen Begriffe, mit denen man als Laie nichts anfangen kann, sondern überwiegend natürliche Öle und Extrakte, die zudem fast alle aus biologischem Anbau stammen. Das gibt einem ein wirklich gutes Gefühl bei der Anwendung am Pferd.
Das Hautöl hat Glettas gereizte Stellen auch gut gepflegt und die Haut wurde dort wieder schön weich und elastisch.

 

  • Das Öl tragen wir auf die Scheuerstellen am Hals auf.
  • und massieren es etwas ein.
  • Die Schweifrübe wird eingerieben.
  • Mit dem Fellspray sprühen wir Gletta noch am Körperfell ein.
Das Regenerations-Hautspray kann man einfach zwischendurch nach dem Putzen verwenden, wenn man z.B. das Gefühl hat, das Fell wirkt an einigen Stellen trocken und stumpf. Es sprüht sehr fein, so dass es auch gezielt und sparsam verwendet werden kann. Es enthält z.B. Kamille- und Ringelblumenextrakt zur "Regeneration gestresster Pferdehaut". Insbesondere im Sommer, wo das Fell der Pferde dünn und die Haut darunter durch intensive Sonne und Insektenstiche (oder auch den häufigen Einsatz von Insektenschutzsprays) gereizt ist, kann eine zusätzliche beruhigende Hautpflege sinnvoll sein. Diese sollte aber weitestgehend aus natürlichen Bestandteilen sein. Tipp: Bei Pferden, die den Einsatz von Sprühflaschen am Körper nicht mögen, kann man das Spray auch auf ein dünnes Tuch sprühen und das Pferd dann mit dem Tuch sanft einreiben.

 

Tony

Die erste Hitzewelle des Sommers hat uns erreicht und da kamen die Testprodukte von „wildcare“ gerade richtig. Von einem „Wirbelwind“ war zwar nichts zu spüren, aber das lag sicher an den Temperaturen. Der Tony hat ein ausgiebiges Schaumbad genossen, obwohl er sonst absolut keine Wasserratte ist.
Das Shampoo riecht gut, aber zum Glück nicht zu aufdringlich. Auch das Mähnenspray hält, was die Angaben versprechen. Fell und Mähne wurde schön glänzend. Der Schweif wurde auch zuerst ausgiebig gewaschen und danach an der Schweifrübe an einigen Scheuerstellen mit dem Spray für angegriffene Hautstellen eingesprüht. Das hat schon beim ersten Mal einen sehr guten Erfolg gezeigt. Schließlich gab`s noch eine kleine Gesichtsmassage mit dem Pflegeöl, was sichtlich gut ankam.
Heraus kam letzten Endes ein glänzendes zufriedenes Pony, dass sich dann aber gleich wieder etwas mit dem Sand des Paddocks pudern musste…
So wird sicherlich die Badesause bald wiederholt werden.

 

 

  • Testpferd Tony
  • Vroni und Tony bei der Pflegeaktion
  • Das Regenerations-Hautspray und das Hautöl.
  • hmmm lecker...

Unser Fazit:

Immer mehr Pferdebesitzer wünschen sich für ihre Pferde natürliche Produkte, die ohne viel Chemie auskommen. Wildcare kommt diesem Wunsch nach und produziert die Produkte zudem in Deutschland. Der Pflegeeffekt der Produkte in unserem Test war außerdem sehr gut.
Überdies lassen sich die Produkte sehr sparsam dosieren, was auch der Umwelt zu Gute kommt. Der Geruch der Produkte war außerdem sehr angenehm natürlich und dezent- sie sind ja auch frei von von synthetischen Duftinhaltsstoffen.
Alle, die sich natürliche Pferdepflegeprodukte wünschen, sollten die wildcare Produkte einmal ausprobieren, die es übrigens auch für Hunde gibt.

xxx