.

 

 

Sie sind hier: Rezensionen ->"Krativ gegen Schief" von Claudia Kusmanow

Kreativ gegen Schief

von Claudia Kusmanow

Beschreibung des Verlages:

Cadmos Verlag, 128 Seiten, 80 farbige Abbildungen, broschiert 170mm x 240mm , erschienen 09.2014
ISBN: 978-3-8404-1049-9 Preis: 19,95 Euro
Im Buchhandel erhältlich

Kurzübersicht:

Das Buch zeigt einen etwas anderen, rund um kreativen Weg zu mehr Harmonie zwischen Reiter und Pferd. Hier tritt die Technik in den Hintergrund, um inneren Bildern und einem besseren Körpergefühl Raum zu geben. Im Zentrum stehen vielseitige Kombinationen auf dem Mittelzirkel, die helfen „Schieflagen“ auszugleichen und fließendere, geschmeidigere Bewegungen auf beiden Händen ermöglichen.

Mittelzirkeltraining für mehr Harmonie zwischen Reiter und Pferd

Das Reiten auf gebogenen Linien ist seit jeher ein probates Mittel für die Gymnastizierung unserer Pferde. Dieses Buch gibt Reitern über die technischen Anleitungen der traditionellen Reitlehre hinaus inspirierende bildliche Vorstellungsmöglichkeiten an die Hand, um biegende Lektionen noch harmonischer reiten zu können. Die Autorin verbindet die reiterliche Praxis mit Methoden des Mentaltrainings. Mit einer Vielzahl innerer Bilder zeigt sie so einen effektiven Weg zur verbesserten Biegung, wobei das kreative Training auf dem Mittelzirkel eine zentrale Rolle spielt. Die vielfältigen und immer neu kombinierbaren Figuren ermöglichen es, „Schieflagen“ bei Reiter und Pferd auszugleichen. Das Ergebnis sind fließendere, geschmeidigere Bewegungen, mehr Motivation, Spaß und Gelassenheit beim Reiten und dadurch mehr Erfolg im Training. Ein rund um positiver Ansatz zur Verbesserung der Harmonie zwischen Reiter und Pferd. 

Rezension von Kirsten Stephan:

Es gibt Bücher, die finden zu einem, obwohl man sie nicht gesucht hat. So ging es mir mit diesem Buch!
Das Claudia Kusmanow neben Sportwissenschaftlerin und Reitwartin FN auch Mentaltrainerin ist, zeigt sich deutlich in dem ersten Kapitel des Buches. Doch anstatt Leistung zu puschen, wie man es so oft bei Mentaltrainern findet, wird vielmehr versucht unser eigenes Bild von Harmonie und Kommunikation mit dem Partner Pferd zu stärken und ihm zu vertrauen, um dann kreativ gegen die Schiefe auf dem Mittelzirkel loszulegen.
Seitdem ich das Buch gelesen habe, sind die Figuren in, zum und an dem Mittelzirkel mit seinen großen Variationsmöglichkeiten immer wieder Bestandteil meiner Reitstunden. Ich verwende sie auch gern beim Unterrichten.  Jedes Mal bin ich aufs Neue überrascht, welcher Fluss in den Bewegungen entsteht.
Das „Arbeiten“ auf gebogenen Linien bekommt eine Leichtigkeit, die Lust macht, immer neue Figuren zu kreieren.
Absolut empfehlenswert sowohl für Reiter als auch für Trainer die neue Anregungen suchen!


Rezension: Kirsten Stephan, Pferdewirtin FN und IPZV Trainerin C