Anja und Anke zu Besuch auf dem Ferienhof Pusteblume - von Tim Stein


Anja und Anke haben für uns den Ferienhof Pusteblume besucht und dort ein Wochenende verbracht. Sie hatten bisher noch kaum Kontakt zu Islandpferden und besuchten Anjas alte Heimat, um die Faszination Islandpferd auf dem einzigen Islandpferdehof des ostfriesischen Festlandes einmal hautnah zu erleben.

Was sie auf dem Ferienhof Pusteblume erlebt haben, haben sie mit vielen Fotos für uns festgehalten.


Die würzige Luft der Nordseeküste in der Nase, haben sich Anja und Anke bei der Einfahrt auf das Gelände des Ferienhofs Pusteblume vom ersten Augenblick an gut aufgenommen gefühlt. Die großzügigen und liebevoll gepflegten Anlagen des ehemaligen Bauernguts haben dazu ebenso beigetragen, wie die herzliche Begrüßung durch Jörg und Petra Lange, die sich mit ihrem Islandpferdehof an der Nordseeküste einen Lebenstraum erfüllt haben.

Außer den Besitzern sehen noch die Laufenten Dick und Dalli sowie die drei Hunde auf dem Ferienhof Pusteblume nach dem Rechten und haben Anja und Anke ebenso nett bei ihrer Ankunft in Empfang genommen wie die zahlreichen Isis des Hofes.

„Wir kommen ursprünglich aus vollkommen anders gelagerten Berufsbereichen“, erzählt Petra Lange später, „haben dann aber den Schritt gewagt und unser Leben nach dem Rhythmus der Natur, unserer Islandpferde und unserer Gäste ausgerichtet.“

Die zunehmend beliebten Islandpferde fühlen sich in Moorweg sichtlich zuhause. Das gilt auch für die mitgebrachten Isis der Gäste, die rundum top versorgt werden.

In geringem Maße züchten Jörg und Petra Lange Islandpferde, um den einzigartigen Charakter der sagenumwobenen Pferde aus dem Norden Europas zu wahren. Bei der Zucht ihrer charakterstarken Islandpferde widmen sich die Inhaber unter anderem der Optimierung der Gangveranlagungen – den nur bei Isis zu erlebenden Tölt immer im Blick. Bei der Auswahl der Anpaarungen lassen Jörg und Petra Lange höchste Sorgfalt walten. „Wir setzen Qualität vor Quantität – auch was die Anzahl unserer Pferde betrifft. Unsere Isis sind nervenstark und zuverlässig. Sie bilden mit dem Reiter rasch ein eingespieltes Team, so dass unbeschwerten Ausflügen in die Natur nichts im Wege steht. Für uns ist wesentlich, dass nicht nur die Reiter Spaß haben, sondern ebenso die Pferde.“

Anfängern und erfahrenen Fortgeschrittenen steht Petra Lange geduldig und jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sie hat, so zeigt die Praxis, ein waches Auge für jede Interaktion zwischen Pferd und Reiter, und greift bei Bedarf behutsam ein. Auch für Anja und Anke hat sie sich sehr viel Zeit genommen und ihnen ausführlich erklärt, was im Umgang mit Islandpferden wichtig ist.

Optimale Bedingungen finden die Feriengäste auf dem weitläufigen Gelände des Hofes und in der Umgebung vor, welche Freiheit und Ruhe zugleich vermittelt. Geübte Reiter, die nicht den Reitplatz oder die Bahn nutzen wollen, stoßen außerhalb auf ein schönes Ausreitgelände.
Für Reiteinsteiger, wie Anja und Anke, empfiehlt sich zunächst Reitstunden auf dem Reitplatz des Hofes zu nehmen. Mit Petra Lange haben sie hier eine kompetente und geduldige Trainerin, die es versteht, selbst ängstlicheren Menschen Mut zu machen und neben viel Wissen auch Spaß am Reitenlernen vermittelt.




  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD
  • © AD


Die gesammelten Erlebnisse und Abenteuer auf den geführten Ritten konnten Anja und Anke auf dem Islandpferdehof wunderbar in der komfortablen Ferienwohnung ausklingen lassen. Eigene Haustiere können nach vorheriger Anmeldung auch mitgebracht werden.
Kulinarische Kostbarkeiten und nützliche Accessoires finden Feriengäste im Hofladen „Dat lüttje Backhuus“, der mit hausgemachten Marmeladen und selbst gebackenem Brot aus Sauerteig oder frischen Eiern von glücklichen Hühnern aufwartet. Ausflüge in das nahegelegene Ostfriesenstädtchen Esens mit seinem Hafen sowie ein Besuch des beliebten Badeorts Bensersiel sind während des ganzen Jahres reizvolle Optionen, den Optionsradius und den Erlebniswert zu vergrößern, wie auch die gesamte Nordseeküste mit ihrem idyllischen Hinterland für reizvolle Abwechslung sorgen kann. Anja und Anke haben die Zeit an der See und auf dem Ferienhof jedenfalls genossen und es war sicher nicht der letzte Ausflug der beiden auf einen Islandpferdehof.

 

geschrieben von Tim Stein, Fotos: © Anke Deuker