• Herde in Island
  • Spielen
  • Lupinen
  • Islandpferde
Islandpferde Verkauf

Ljosvaki vom Niederrhein, Wallach
5-Gänger, geboren 2012
Standort: 47509 Rheurdt


Ljosvaki geht auf die Bahn und in den Busch.Ob alleine oder in der großen Gruppe. ...Ein Freizeitpferd deluxe! ....
zum Fleygur-Pferdemarkt


 

Anmeldung Fleygur Newsletter

Sie möchten unsere News und Info's aus dem Islandpferde-Bereich auch per e-mail erhalten

Melden Sie sich jetzt zu unserem Fleygur Newsletter an:

zur Anmeldung

Neu: Höfe in Bildern

Ab sofort stellen wir unseren Besuchern Höfe mit ihren schönsten Bildern vor. Wir beginnen mit dem Islandpferdereithof Burghauser, der inmitten der herrlichen Landschaft des Salzburger Alpenvorlands in Österreich liegt.
Hier kommen Sie zu den Bildern des Hofes von Meisterfotogafin Eva Frischling.

Faszientraining beim Islandpferd

Neurokinetic und Faszientraining - Interview mit Michael Maurer

Jutta Plötz wollte von Michael Maurer mehr über die Faszienbehandlung erfahren, hat ihre Pferde behandeln lassen und ihn interviewt.
Zum Bericht


Pferdethermografie und Sattelüberprüfung

Jutta Plötz hat eine Thermografie ihrer Islandpferde durch Mareen Kisfeld machen lassen und einen ausführlichen Bericht darüber geschrieben. Mit Hilfe dieser Wärmebilder wurde auch eine Sattelkontrolle durchgeführt. Juttas Erfahrungen mit der Methode und viele Informationen über die Thermografie könnt Ihr hier nachlesen.

Kurs mit Annette Hohenrainer

Workshop SynchroBalance© mit Annette Hohenrainer am 28.10.2017
Eintauchen in die magisch-logische Welt von Spiegelneuronen, Gefühlsansteckung und „osteopathischem“ Reiten
Anmeldung: Annette Hohenrainer,
Tel. 08821-752909 www.pferdetanz.de

Dreh einer Dokuserie für den MDR mit dem Titel „Das Leben ist ein Ponyhof!“.

"Das Leben ist ein Ponyhof!"


Wohlige Aufgeregtheit im grünen Herzen Deutschlands: Im malerischen Örtchen Fröttstädt am Fuße des Thüringer Waldes sind Kinderlachen und Hufgeklapper zu hören. Pferdefachwirtin Sabine Herschel-Rothe empfängt auf ihrem Hof eine neu angereiste Gruppe Mädchen zu ihren Reiterferien. Die können es kaum erwarten: Wann dürfen sie endlich zu den Ponys? Weiche Mähne, langer Schweif, große Kulleraugen – die Stars des Pony-Hofes, zwölf Isländer, bringen die Herzen von Groß und Klein zum Schmelzen. Für Hofinhaberin Sabine und ihre Familie beginnt nun die aufregendste und gleichzeitig anstrengendste Zeit des Jahres. Um die Ferienträume der Pony-Fans wahr werden zu lassen, packen alle gemeinsam an. Die Töchter Wiebke und Lisa schaufeln sich Zeit neben Studium und Abitur frei, um Reitunterricht zu geben. Vater Gunter erntet Heu für das Pony-Futter und werkelt an den Ställen. Mutter Sabine gibt mit Leidenschaft ihr Pferdewissen weiter und wird an allen Ecken und Enden von zwei Praktikantinnen und mehreren Ferienhelfern unterstützt. Und Oma Carmen verwöhnt die Gäste mit den besten Kuchenrezepten! Der turbulente Ponyhof-Alltag bringt einige Herausforderungen mit sich: Es gilt, kleine Streitereien zu schlichten, bei Heimweh-Tränen zur Stelle zu sein, die Ponys vor zu viel Stress zu bewahren und Tiere wie Menschen gut zu versorgen. Wird die Ernte dieses Jahr für das Pony-Futter reichen? Werden alle Kinder glücklich abreisen? Wird die Zucht gelingen und vielleicht sogar bald ein neues Fohlen zur Welt kommen? Bei all dem Trubel steht für die leidenschaftlichen Pferdeliebhaber eines im Vordergrund: Die scheinbar grenzenlose Freiheit, wenn die Isländer mit ihren Reiterinnen und Reitern durch die wunderschöne Landschaft preschen... Sabine hat außerdem noch ein besonderes Anliegen: In Therapie-Stunden hilft sie Kindern und Jugendlichen, durch das Reiten und den Umgang mit den Ponys ihre Probleme zu überwinden. © Dominique Klughammer & TANGRAM International GmbH

Die TANGRAM International ist eine Dokumentarfilmfirma mit Sitz in München. Gedreht wird noch auf dem Islandpferdehof Domäne Fröttstädt in Thüringen (http://islandpferdehof-domaene.de/).
Ausgestrahlt werden die 3 Folgen im MDR am 2.11., 9.11. und 16.11. um jeweils 19:50 Uhr.

 

Nachbericht zum Hofturnier auf dem Islandpferdehof Vindhólar in Stapelfeld

Vindhólar Hofturnier 30. September 2017

Unser Islandpferdehof Vindhólar hatte (wie immer) den Wettergott auf seiner Seite! Angesagt war Gewitter und Regen, doch wir konnten uns über einen trockenen Tag und sogar Sonnenschein freuen. Wir waren überwältigt - über 150 Starts geritten von 78 Teilnehmern. Alle haben ihr Bestes gezeigt und konnten beweisen, was sie das letzte Jahr gelernt haben. Unser Richterteam war beeindruckt von so vielen fairen Bildern und harmonischen Ritten.
Für die Kleinen begann der Tag mit dem Führzügelwettbewerb. Hier konnten die Kids ihr sicheres Leichttraben zeigen, Slalom um die Hüttchen reiten und die ersten Bahnfiguren wurden gezeigt. Gewonnen hat eine der Kleinsten auf unserem Hengst Glosi, der sie sicher durch die Prüfung brachte.
Für die etwas größeren Kids ging es in der Reithalle weiter mit der Gruppen-Dressur-Prüfung.      4 Reiter ritten in der Abteilung und zeigten in den Grundgangarten wie gut sie die Bahnfiguren schon beherrschen. Bewertet wurde der Sitz, Lilienführung und Einwirkung der Teilnehmer. Gewonnen hat hier der einzige Reiter der Prüfung – Reiten ist eben doch nicht nur ein Mädchensport!
Parallel konnte auf der Ovalbahn die Gangart Tölt unserer Islandpferde bewundert werden. In den Prüfungen T7, V5 und „Best-of-Five“ (jeder Reiter zeigte die drei besten Gangarten seines Pferdes) gingen viele Einsteller und Pferde aus der hofeigenen Zucht an den Start und konnten ordentlich abräumen, aber auch langjährige Reitschüler machten bei den spannenden Prüfungen eine gute Figur. Die Teilnehmer stellten sich der Blicke unserer Richter Lutz Krone und Einar Hermannsson, die sich für die tollen Ritte bedankten.
Mittags fand der gemeinsame Aufmarsch aller Teilnehmer statt. Maren Junge erzählte die Geschichte von dem rothaarigen Aschenputtel und ihrem blonden Prinzen – eine Geschichte wie unser Islandpferdehof Vindhólar entstand.
Am Nachmittag war ein Highlight die Teamprüfung Kostüm-Viergang in der vier Reiter mit Kostümen jeweils eine Gangart vorstellen und gemeinsam gewertet werden. Wir konnten tolle Kostüme bewundern. Dann wurde es rasant auf der Ovalbahn und die schnellsten Teams stellten sich dem Triathlon. Ein Team bestand aus einem Reiter, Läufer und Fahrradfahrer – die schnellste Gesamtzeit hat gewonnen. Da kam Stimmung auf!
In der Reithalle fand nachmittags die Einzel-Dressur-Prüfung statt. Alle Ritte waren toll anzusehen. Als Abschluss gab es die Trail-Prüfung, wo von 7 Aufgaben 6 gemeistert werden sollten – es ist immer wieder erstaunlich wie vielfältig unser Islandpferd ist.
Nachdem Pferd und Teilnehmer gut versorgt waren und die Prüfer ihre Richterzettel
ausgewertet hatten ging es zur letzten Siegerehrung an diesem Tag und zahlreiche Schleifen wurden verteilt – bei uns geht keiner leer aus, es gibt nur Gewinner. Danach ließen wir den Tag mit einem gemütlichen Grillabend in geselliger Runde ausklingen.
Es war wiedermal ein spannender, abwechslungsreicher Tag für die ganze Familie. Unsere Reitschüler konnten ihre ersten Turniererfahrungen sammeln und haben sich neue Ziele für das nächste Jahr gesetzt. Wir gratulieren allen Gewinnern und Platzierten die ihre Pferde sehr schön vorgestellt haben. Auch von allen anderen Teilnehmern haben wir hervorragende Leistungen gesehen und vor allem Fairness untereinander und harmonische Bilder zwischen Pferd und Reiter erlebt. Zudem wurden alle von viel Applaus unterstützt, denn es waren unglaublich viele Zuschauer da – Danke!
Wir danken unseren engagierten Eltern, Reitschülern und Einstellern für die tolle Unterstützung und Organisation. Ohne Euch wäre dieses schöne Turnier nicht möglich gewesen.
Wir freuen uns schon auf das nächste Hofturnier mit euch!

Katharina Witteborg

www.vindholar.de

Unser Hof des Jahres: News von Lýtingsstaðir

Die Tage werden kürzer, die Pferde setzen schon kräftig Winterfell und –Speck an. Die Fohlen sind gewachsen und laufen mit viel Anmut über die Wiesen. Die Schafherden sind wieder zu Hause, die Bergspitzen glänzen schon mit dem ersten frisch gefallenen Schnee. Zeit, den Sommer ein wenig Revue passieren zu lassen.
Wir können auf einen sehr guten, wettermilden Sommer zurückblicken mit vielen schönen Reittouren durch unseren tollen Fjord mit seinen Bergen und Tälern. Viele altbekannte und neue Gäste durften wir begrüßen. Egal ob zu einer unserer Wochentouren, einem längeren oder kürzeren Ausritt, einer Übernachtung im Cottage oder aber nur für einen Besuch in unserem Torfhaus...jedermann wurde herzlich von uns empfangen und verließ uns mit hoffentlich durch und durch schönen Erinnerungen.
Eine tolle Neuheit hatten wir in diesem Sommer zu bieten, die Bereitstellung eines Audioguides für den Besuch unseres Torfhausmuseums The Old Stable. Mit dem Audioguide wird der Besuch unserer kleinen Perle hier im Inneren des Skagafjörður zu einem ganz besonderen Erlebnis. So gibt es Infos und Anekdoten direkt ins Ohr, durchsetzt mit passender isländischer Musik. Wir freuen uns über die großartige Resonanz und das sehr positive Feedback.

Vor uns liegt nun noch der Pferdeabtrieb zum Laufskálarétt, an dem wir mit einer Gruppe Gäste teilnehmen. Ausritte bieten wir das ganze Jahr hindurch an und wir freuen uns schon auf die ersten Ritte im Schnee. Für unsere Cottagegäste im Herbst und Winter hoffen wir auf viele schöne Augenblicke, wenn die Nordlichter über den Himmel tanzen.
Das Programm für die Reittouren 2018 ist nun online gegangen und die Buchungen sind in vollem Gange. Wer zu seinem Wunschtermin im nächsten Sommer mit uns reiten möchte, sollte nicht zu lange mit der Buchung warten. Unsere Cottages sind sehr beliebt für individuelle Reitferien und Familienurlaube. Auch hier empfehlen wir die frühzeitige Buchung, um einen Wunschtermin zu bekommen.

Mit herbst- und herzlichen Grüße aus Island. Evelyn

zur Webseite von Lýtingsstaðir

 

Zubehör und Service für den Isländer

Von A bis Z gut versorgt.
In ca 20 Unterkategorien finden Sie Serviceleistungen und Zubehör rund ums Islandpferd -insgesamt über 1000 Einträge.
Viel Spaß beim Stöbern in den Kategorien: Zubehör und Service.
In der Kategorie "Service" finden Sie z.B. auch Versicherungen:

Ihr Versicherungsvergleich online “vergleichen-und-sparen.de” informiert:
Wer ein Pferd besitzt, haftet. Das macht eine Pferdehaftpflichtversicherung erforderlich. Aber auch für andere Eventualitäten, wie zum Beispiel Krankheit oder eine Op des Pferdes kann man sich finanziell absichern. In jedem Fall sollte man sich als Pferdebesitzer zu dem Punkt „Versicherungen“ gut beraten lassen. Wir helfen gern weiter. Quelle: vergleichen-und-sparen.de

Hier einige weiter Beispiele für Anbieter:
IVK Versicherungskonzepte Preiswerte Ponyhaftpflicht vom 3 fachen GOLD Gewinner!

Fachartikel

Bereits vor dem Kauf eines Islandpferdes gibt es viel zu beachten. Ist man endlich stolzer Islandpferdebesitzer, gibt es vieles zu bedenken. Angefangen bei der Haltung, Fütterung, Ausbildung, bis hin zur richtigen Versicherung gibt es unterschiedlichste Fragen zu klären. In unserer Kategorie "Fachartikel " finden Sie Anregungen und Tipps:

Hier ein Beispiel zum Thema Islandpferdesattel:
Die Irrtümer der Sattelanpassung
von Marek und Melanie Buck

Nur mit Halfter und Führstrick auf dem Rücken eines Isländers über die Wiese galoppieren? Diese wunderschöne Kindheitserfahrung endet spätestens mit der ersten ernsthaften Reitstunde – und eröffnet damit die Frage nach der passenden Ausrüstung, die dem Reiter einen sicheren, losgelassenen Sitz verschafft und speziell dem Islandpferd mit seinen besonderen Exterieurmerkmalen einen locker schwingenden Rücken ermöglicht.
Die Irrtümer der Sattelanpassung Teil 1 – rund um die passende „Kammerweite“
Die Hersteller haben die im Laufe der letzten Jahre entwickelten Richtlinien zur anatomisch korrekten Anpassung von Sätteln verstärkt in ihrer Konzeption berücksichtigt. Wer den Neukauf eines hochwertigen Markensattels erwägt, braucht sich um die pferdegereichte Passform keine allzu großen Sorgen machen. Was aber kann man tun, wenn man sich nun einmal partout keinen hochwertigen Neusattel leisten kann?
weiterlesen

zur Fleygur-Webseite von Sattlermeister Buck